Sternwarte Uitikon Reservation

Haben Sie bereits eine Reservation? Sie können sie hier abrufen.

Bevor Sie einen Platz in einer öffentlichen Führung (Sternschau oder Sonnenlabor) reservieren können, bitten wir Sie, unser Corona-Schutzkonzept genau durchzulesen und zur Kenntnis zu nehmen. Besucher, welche unser Schutzkonzept nicht befolgen, werden nicht in die Sternwarte gelassen.

Corona-Schutzkonzept für den Betrieb der Sternwarte Uitikon

Die untenstehenden Punkte müssen von der besuchenden Einzelperson oder von jeder Person in der besuchenden Gruppe zur Kenntnis genommen und befolgt werden. Besucher, welche unser Schutzkonzept nicht befolgen, werden nicht in die Sternwarte gelassen.

  • Öffentliche Sternschauen und Sonnenlaborbesuche: Wie bereits in der Vergangenheit finden bei weitgehend klarem Himmel an den Mittwochabenden öffentliche Sternschauen und jeweils am ersten Sonntag im Monat Sonnenlaboröffnungen statt.
  • Kleine Besuchergruppen: Es werden Gruppen von maximal 5 Personen zusammen mit einer Demonstratorin, oder einem Demonstrator in der Sternwarte zugelassen; bei Sonnenlaborbesuchen maximal 3 Personen.
  • Besucher müssen sich anmelden: Besucher, welche die Sternwarte besuchen möchten, müssen sich auch für Besuche an Mittwochabenden vorgängig anmelden. Es sind die Daten einer Kontaktperson pro Gruppe zu melden, im Minimum Name, Vorname, Wohnort und eine oder zwei Telefonnummern. Auch Email-Adresse ist erwünscht.
  • Corona-Symptome: Besucher mit Corona-Symptomen dürfen die Sternwarte nicht besuchen!
  • Zeitfenster: An den Mittwochabenden werden Zeitfenster von 40 Minuten pro Gruppe geöffnet (Oktober bis März: 20:00 - 20:40, 20:45 - 21:25, 21:30 - 22:10; April bis September: 21:00 - 21:40, 21:45 - 22:25, 22:30 - 23:10). Nach jedem Gruppenwechsel wird eine Pause von fünf Minuten vorgesehen für die Reinigung der Oberflächen und Vorbereitungen für eine nächste Gruppe. Für das Sonnenlabor jeweils am ersten Sonntag im Monat sind zwei Zeitfenster von 10:30 - 11:10 und von 11:15 - 11:55 vorgesehen.
  • Corona-Massnahmen: Beim Betreten der Sternwarte ist eine Schutzmaske aufzusetzen (ist von den Teilnehmenden mitzubringen). Danach müssen die Hände desinfiziert werden. Im Innern der Sternwarte soll möglichst nichts angefasst werden. Da man mit den Augen im Normalfall mit dem Okular in Kontakt kommt, wird der/die Demonstrator(in) das Okular bei jedem Personenwechsel desinfizieren.
    Wir freuen uns über Einträge im Besucherhandbuch. Davor sollen jedoch die Hände nochmals desinfiziert werden.
  • Zutritt: Während sich eine Gruppe in der Sternwarte befindet, bleibt die Eingangstüre zur Sternwarte geschlossen, damit nicht unangemeldete oder noch nicht zeitlich fällige Personen sich mit der aktuellen Gruppe vermischen. Personen, welche sich nicht an die oben beschriebenen Corona-Schutzmassnahmen halten und sich nicht angemeldet haben (als Einzelperson) oder angemeldet worden sind (als Teil einer Gruppe), werden nicht in die Sternwarte gelassen.

Sternwarte Uitikon, 1. Oktober, 2020